Nordhausen: Rechtsextreme Strategien von der Kommune bis zum Bund

19. März 2014
19:00bis21:00

Die NPD versucht seit vielen Jahren deutsch-landweit in die Parlamente einzuziehen. Hunderte Abgeordnete der neonazistischen Partei sitzen bereits in den Kommunalparlamenten der Bundesrepublik. Dabei versucht die extrem rechte Partei von der Kommune in die Landtage und schlussendlich in den Bundestag zu gelangen. 2014 will die Partei in das Europaparlament und den Thüringer Landtag einziehen. Mit einem bürgerlichen Auftreten und populistischen Themen wird die NPD auch in Thüringen Wahlkampf machen: Doch wie genau agiert die Partei vor Ort, welche Themen sind relevant und wie stellt sich die Zusammenarbeit mit den militanten “freien Kameradschaften” dar?

Adresse:

FLOHBURG / Das Nordhausen Museum
Barfüßer Straße 6
99734 Nordhausen

Ansprechpartner:

Jan Müller (email hidden; JavaScript is required)

Gebühr: keine